Wer den Rosenkranz in der Hand hält, hat das ganze neue Testament mit seiner kleinen Hand umfangen.

 

“Mein Geheimnis ist ganz einfach: Ich bete!“
Mutter Teresa

 

 

Wer den Rosenkranz betet, liest eigentlich die Bibel und betrachtet das Leben Jesu, denn der Rosenkranz ist das aufgefädelte neue Testament.

Der Rosenkranz wird in St. Josef schon sehr lange gebetet. Wir sind eine kleine Gruppe, die jeden Donnerstag, außer an Feiertagen, in der Kirche den Rosenkranz betet, in der Sommerzeit um 18.30 Uhr und in der Winterzeit um 18.00 Uhr.

Warum wir den Rosenkranz beten? – Weil es schön ist Rosenkranz zu beten, weil es der Seele unbeschreiblichen Frieden schenkt und weil man sich ganz in Nähe Gottes hineingibt!

“Einer alten Mutter nahm der angeblich gelehrte Sohn den Rosenkranz aus den betenden Händen mit der Bemerkung: „Ach, lass doch Mutter. Wir leben heute in einem aufgeklärten Zeitalter.“ Darauf schaute die alte Frau fragend den jungen Mann an und sagte: „Kannst du mir etwas Besseres dafür geben?“ Und er legte wortlos die schlichte Perlenschnur in ihre Hand zurück.“

Nächste Treffen:

(Zur Zeit keine Termine hinterlegt)